Direkt zum Seiteninhalt

2021

Aktuelle Infos
Liebe Mitglieder und Freunde der Schießanlage!

3 Samstage mit gutem Betrieb sind vorüber. Ich bedanke mich bei allen, die toll mitgearbeitet und die Corona-Regeln beachtet haben!
Leider werden uns diese Widrigkeiten noch einige Zeit begleiten, hoffentlich nicht noch schlimmer werden.
Bei Änderungen oder Absage von Übungsterminen werden wir das sofort auf der Homepage bekannt geben.

Wir können froh sein, dass wir unseren Sport in diesen Zeiten fast ohne Einschränkungen betreiben können, ich denke an die vielen Sportarten, vor allem indoor, die schon lange Zeit geschlossen sind, ich denke hier nur - als ein Beispiel von vielen - an die Luftgewehrschützen.

Alles hängt natürlich von der Mitarbeit aller Schützen ab. Wenn die geforderte Registrierung und Abstandhaltung nicht beachtet oder ins Lächerliche gezogen werden, müsste man entsprechend reagieren, dies bis zur rigorosen Limitierung der anwesenden Schützen oder Sperre der Anlage.

Wer sich den derzeitigen Regeln nicht unterordnen will (was ich auch verstehen kann), möge bitte erst wiederkommen, wenn die Umstände Lockerungen erlauben.  

Als Präsident des JSC Hollabrunn (und ich glaube, ich spreche auch für den Vorstand), vertrete ich die Ansicht, dass ein möglichst schnelles Ende der Pandemie nur mit Disziplin und Beachtung der vorgegebenen Regeln möglich ist.
Kritik an diesen Maßnahmen ist - wie Politik überhaupt - auf unserem Schießplatz fehl am Platz, dazu gibt es andere Orte und Gelegenheiten.

Ich appelliere für die weiteren Übungstage an die Disziplin aller und wünsche Euch aus gegebenem Anlass für heuer ein
"besinnliches" und trotzdem schönes Osterfest!

Herwig Schneider


+++++++++++
Die Abstimmung ist beendet und dank Eurer kräftigen Mithilfe hat der JSC Hollabrunn nach Florian und Benjamin Schneider, sowie Margit Aumann in den letzten 3 Jahren nun zum 4. Mal die Nase vorne!

Petra Schneider wurde mit überlegenem Vorsprung NÖN Sportlerin des Jahres für den Bezirk Hollabrunn.

Zahlreiche Mitglieder hatten mir geschrieben, fast stündlich eine Stimme abzugeben und es wird spannend, wie viele Gesamtstimmen zusammengekommen sind.

Auch der zweite Kandidat, Alexius Hardegg hat sich gut geschlagen und wurde Zweiter. Mit dem 16-jährigen Kevin Schneeweis (Motocross) hatte
er jedoch einen unbezwingbaren Gegner. Die restlichen Kandidaten spielten hier eigentlich keine Rolle.

Wie in den letzten Jahren hat sich gezeigt, was den Schützensport auszeichnet. Wenn jemand aus unserer "Randsportart" die Chance auf Rampenlicht hat, stehen sehr viele hinter dem Kandidaten/der Kandidatin, sonst hätten wir diese Stimmenzahl nicht erreicht.
Herzlichen Dank allen, die so toll mitgemacht haben und
Herzlichen Glückwunsch der Gewinnerin!

                         
Zurück zum Seiteninhalt