Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2017

Aktuelle Infos
Die Österreichische Meisterschaft Trap AAT verlief als schöner problemloser Bewerb. Ein großes Kompliment an die teilnehmenden Schützen, es lief alles geordnet und superschnell ab, sodass wir am Ende an beiden Tagen mehr als eine Stunde früher fertig waren. Das Wetter war ok, nur zeitweise etwas windig. Neben dem überragenden Sieger Andreas Zotter interressieren uns natürlich die Erfolge der Hollabrunner Schützen (von denen mir doch einige abgegangen sind). Was wäre optimaler, als auf eigener Anlage ohne zeitaufwändige Anreise mit österreichischen Spitzenschützen einen Wettkampf zu bestreiten, egal wo man schließlich landet. Man kann nur eine Menge Erfahrungen machen und tolle Schützen bei der Arbeit beobachten. Aber hierzulande herrscht leider allzu oft die Ansicht, dass man nicht teilnimmt, wenn man nicht gewinnen kann.
Hier lobe ich mir unseren Junioren Rene Eder. Er schießt noch nicht so besonders lang, wurde in seiner Klasse Letzter womit auch zu rechnen war. Aber er hat seine Leistungen von 18-19 Scheiben fast bis zum Schluß durchgezogen und sicher eine Menge gelernt! Ich gratuliere ihm zu dieser Einstellung!
Wenn wir bei den Junioren bleiben, haben meine Boys Benjamin und Florian überraschend Platz 2 und 3 belegt. Da war etwas unerwartet, konnte Benny bei seinem ersten Trapbewerb doch sogar den weitaus routinierteren Sieger Andreas Grieslechner aus Litschau ziemlich fordern. Florian hatte die Clubmeisterschaft im Juli noch im Rollstuhl bestritten, fand aber auch stehend wieder zu seiner Leistung und zeigte mit dem großen Trainingsrückstand einer Superleistung.
Eine Goldmedaille für Hollabrunn gab es durch unsere Parade-Trapschützin Margit Aumann, die überlegen den 2. Meistertitel heuer gewann. In Tattendorf war es nur eine einzige Scheibe Vorsprung, in Hollabrunn distanzierte sie ihre Dauergegnerin Sylvia Zotter um 18 Treffer! Gratulation!
Die 4. Medaille für unseren Verein schafffte Hans Stadler (mit neuer Schießweste...) bei seiner ersten Meisterschaft als Dritter in der Klasse Senioren 2.
Allen Medaillengewinnern nochtmals herzlichen Glückwunsch!
=============================================================================
Werner Föderler ist Sieger des 12. Hollabrunner Entenparcours. In einem harten Fight, bei dem 6 Schützen 37 Treffer erzielen konnten, setzte sich Werner mit der Deckserie 36 durch. Bereits im Vorjahr belegte er bei diesem Bewerb den 2. Platz, ein echter Enten-Spezialist also. 46 Teilnehmer waren um Einiges mehr als im Vorjahr, das Wetter war angenehm warm und windstill, also gab es kaum Ausreden. Insgesamt wurden 65 Serien absolviert, eine Rekordbeteiligung bei diesem Bewerb. Schießleiter Hermann Fritz sorgte bei der Preisvereteilung dafür, dass fast keiner der Anwesenden leer ausging.
=============================================================================




Unsere Heinzelmännchen waren wieder unterwegs und haben den Rasen der ganzen Anlage gemäht. Einige Arbeitsstunden waren auch das wieder, die verborgen im Hintergrund geleistet werden, damit wir einen schönen Stand vorzeigen können.

Danke Flo und Benny!  



=========================================================
Nach der ÖM gewann Margit Aumann auch die NÖ Landesmeisterschaft Trap AUT in Litschau überlegen vor Lea Werner (Prottes) und Rosi Griessbacher Litschau). Die Hollabrunner Mannschaft mit Pauli Aumann, Bertram Schöberl und Hermann Fritz wurde Dritter, ebenso wie Hermann Fritz bei den Senioren.
Wieder ein  Medallenregen für Hollabrunn, zu dem man gratulieren muss!

Alexius Hardegg belegte beim GP Schrick Parcours unter 15 Junioren den zweiten Platz. Auch das war wieder eine tolle Leistung unseres Junioren!
=============================================================================
Ein neues Werbebanner ziert seit Kurzem die Westseite unseres Clubhauses. Wen es interessiert: Die Skeet-Schützin ist Christine Wenzel aus Deutschland. Neben 4 Weltmeistertiteln (2007, 2009, 2011 und 2013) und dem EM-Titel 2015 gewann sie bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking die Bronzemedaille.

=============================================================================
14. -15. Juli
Margit Aumann ist österreichische Meisterin der Disziplin Trap AUT.
Bei der ÖM in Tattendorf siegte sie mit einer Scheibe Vorsprung auf die Burgenländerin Sylvia Zotter.
Der Verein gratuliert dazu herzlich!

Paul Schaufler gewann am gleichen Wochenende erstmals den begehrten Clubmeistertitel. Weniger als 2 Scheiben (1 Scheibe = 5 Punkte) trennten die ersten drei.
Bemerkenswert war die Leistung des 13jährigen Benjamin Schneider, der bei den Junioren siegte und mit 931 Punkten Neunter der Gesamtwertung wurde. In der Disziplin Olympisch Skeet gewann er außerdem die Silbermedaille. Gratulation!  
Trotz Ferien und Urlaubszeit und nicht idealem Wetter gab es eine Rekordbeteiligung von 49 Schützen bei der heurigen Clubmeisterschaft.
Rainer Dietrich sorgte für ein ausgezeichnetes Essen mit Prosciutto (Oberskren, Melonen) als Vorspeise, Wildschweinragout mit Serviettenknödel, Preiselbeeren, Pfirsichhälften, Birnen, Eierschwammerl und Petersilie, sowie einer köstlichen Nachspeise mit Kardinalschnitte, Beeren und Vanilleeis.
Dafür herzlichen Dank, lieber Rainer! Du hast Dir den bei uns üblichen Titel "Hüttenwirt" damit redlich verdient.
=============================================================================
11. Juni
Einen wahren Medaillenregen, nämlich 13 Stück, gab es für die Hollabrunner bei der NÖ Landesmeisterschaft ASF Skeet in Mistelbach:
  • 1. Platz Petra Schneider Klasse Damen
  • 2. Platz Susanne Lehensteiner Klasse Damen
  • 1. Platz Herwig Schneider Klasse Senioren
  • 1. Platz Mannschaft Hollabrunn1 Herwig Schneider, Benjamin Schneider, Raimund Hengl
  • 3. Platz Mannschaft Petra Schneider, Susanne Lehensteiner, Florian Schneider
  • 2. Platz Klasse Junioren Benjamin Schneider
  • 1. Platz Klasse Parasport Raimund Hengl
  • 2. Platz Klasse Parasport Florian Schneider
  • 3. Platz Allgemeine Klasse Anton Steurer
Der JSC Hollabrunn gratuliert allen Siegern!

=============================================================================
4. Juni
Tolle Hollabrunner Erfolge gab es auch bei der NÖ Landesmeisterschaft Trap AAT in Litschau. Allen voran schaffte Margit Aumann eine unglaubliche persönliche Bestleistung. Mit 2 x 25 in 4 Serien siegte sie überlegen in der Damenklasse mit einem Score von 93 und 29 Treffern Vorsprung!
Obwohl Hermann Fritz seine letzte Serie vergeigte (bis dahin lag er mit 3 Konkurrenten treffergleich vorne), schaffte er mit der Hollabrunner Mannschaft mit Pauli Aumann und Bertram Schöberl den Mannschaftslandesmeister. Treffergleich mit Litschau entschied die bessere letzte Serie für Hollabrunn, auch ein Erfolg, den es lange nicht mehr gegeben hat! Aumann und Schöberl belegten in der allgemeinen Klasse mit guten 95 Scheiben Platz 4 und 5.
Herzliche Glückwünsche unseren Trapschützen!
=============================================================================
3. und 4. Juni
Unsere Junioren schlugen sich beim FITASC GP Compak Sporting in Neusiedl hervorragend. Mit ausgezeichneten 171 Treffern erreichte Alexius Hardegg den tollen 3. Platz. Mit nur 2 Treffern weiniger wurde Moritz Abensberg und Traun noch ausgezeichneter Fünfter im 11 Schützen starken Feld.
Weiter so, Jungs!
=============================================================================
21. Mai
Bei der NÖ Landesmeisterschaft Parcours in Wiener Neustadt siegte das neue Hollabrunner Mitglied Moritz Abensberg und Traun (17 Jahre) mit einer hervorragenden Leistung in der Juniorenklasse. Er ließ damit 7 Junioren hinter sich, allen voran den Melker Juniorschützen Tobias Müllner, der bereits wesentlich mehr internationale Erfahrung aufweisen kann.
Dritter wurde der für Schrick schießende Felix Haslinger.
Der JSC Hollabrunn gratuliert Moritz zu dieser tollen Leistung herzlich!  
=============================================================================
13. Mai
Der große Tag des Pauli Aumann: Er gewann nicht nur das Hegeringschießen seines Hegeringes Oberthern mit klarem Vorsprung, sondern siegte auch bei der Bezirksmeisterschaft Hollabrunn in der Kombination Jagdbüchse/Compak Sporting. Diesen Sieg errang er allerdings nur mit der besseren Kugelserie vor dem punktegleichen Markus Bayer aus Hollabrunn. Beide Schützen werden die Hollabrunner Mannschaft bei der Landesmeisterschaft des NÖ Landesjagdverbandes in Wiener Neustadt anführen. Herzlichen Glückwunsch!
=============================================================================
29. und 30. April   ÖSTM und ÖM Compak Sporting
Die erste unserer 3 großen Meisterschaften begann mit der hervorragenden Beteiligung von 86 Startern und bei schönem Wetter. Das neue ONLINE-Anmeldesystem des ASF hat sich toll bewährt, bereits 2 Tage vor dem Bewerb standen die Rotteneinteilung und die Auslosung fest. Alle hatten rechtzeitig einbezahlt und alle Gemeldeten sind auch erschienen.
An beiden Tagen wurde der Zeitplan bis zum Schluss eingehalten.

Am 2. Tag kam ein unangenehmer Wind auf, der zusammen mit der Tatsache, dass sich durch geänderte Schemas auch der Schwierigkeitsgrad steigerte, offenbar einige Schützen überforderte. Von den am Ende siegreichen Schützen aller Klassen gab es weder Reklamationen noch irgendwelche aufgezeigten Probleme. Manche, die leider keinen so guten Tag hatten, versuchten ihr Glück durch Beschwerden sehr lautstark zu erzwingen, was natürlich nichts fruchtete. Schließlich verzögerte sich das Ende durch einen Protest mehrerer Personen in sieben Punkten, der zur Gänze von der Jury (teilweise wegen falscher Auslegung bzw. Unkenntnis der Regeln durch die Protestwerber) abgewiesen wurde.

Leider wird es im FITASC-Bereich immer mehr praktiziert, dass Schützen durch ihre "Kollegen" im Wettkampf gestört werden, sei es durch Dahinterstellen und Zuschauen, sei es durch gedankenloses "Liefern" von Patronen. Ganz schlimm jedoch ist das kollektive Reklamieren vermeintlicher Treffer.
Es ist eindeutig im Regelwerk enthalten, dass ausschließlich der Schütze, der geschossen hat, reklamieren darf, sonst niemand! Die Meinung anderer ist nur gefragt, wenn diese vom Richter befragt werden. Daraufhin entscheidet der Richter endgültig. Es ist eindeutig zu lesen, dass eine vermeintlich irreguläre Scheibe oder eine Störung nur reklamiert werden dürfen, wenn der Schütze nicht geschossen hat. Jeder teilnehmende Schütze hat diese Regeln zu kennen und zu befolgen.
Das ist offenbar nicht immer der Fall. Es wird an Stelle dessen oft im Publikumsraum lautstark das vermeintliche Unrecht beklagt, in Einzelfällen werden sogar Richter und Personal laut beschimpft.

Was kann der Veranstalter, was können Richter und Jury hier ausrichten? Mann kann es so weiterlaufen lassen und alles ignorieren, man kann einen Wettkampf durch Disziplinarmaßnahmen kaputtstrafen oder man kann sich überlegen, so einen Bewerb in Zukunft nicht mehr zu veranstalten.

Ich danke jedenfalls den (in der großen Überzahl befindlichen) sehr disziplinierten Schützen dieser Meisterschaft und habe mich über zahlreiches Lob für unser Team sehr gefreut.
Es ist nicht selbstverständlich, sein freies Wochenende für eine geringe Entschädigung zur Verfügung zu stellen, um anderen ihr Hobby zu ermöglichen.
Ich gratuliere nochmals allen Siegern zu ihren sehr guten Leistungen!
Mit den anderen Dingen wird man leben müssen, ob der JSC Hollabrunn oder nur mehr andere Veranstalter, das wird die Zukunft zeigen ...
=============================================================================
8. April
7 Hollabrunner Schützen starteten bei der NÖ Landesmeisterschaft Compak Sporting in Wiener Neustadt, wobei wir auch einige Medaillen erringen konnten:
  • Michaela Haller belegte bei den Damen den dritten Platz,
  • Alexius Hardegg wurde im 7 Teilnehmer starken Juniorenfeld Dritter und
  • Raimund Hengl belegte bei den Senioren 2 nur einen Treffer hinter dem Landesmeister den zweiten Platz.
Schöne Erfolge, vor allem für den Junior Alexus, der noch kaum Auswärtserfahrungen hat.
Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Saisonstart!
=============================================================================

18. März

Bei kaltem, unfreundlichem aber wenigstens trockenem Wetter kamen immerhin 25 Schützen zu unserem Auftakt, mehr als im Vorjahr.

Hermann Fritz hatte wieder mit einigen Nadelbäumen für beschränkte Sicht gesorgt und die Bedingungen gut an den Schnepfenstrich im Wald angepasst.

Ansprechen musste man die Ziele wenigstens nicht, sonst wären nicht alle treffbar gewesen.

So schafften immerhin 2 Schützen eine volle Runde, von denen Markus Bayer um einen Treffer mehr die Nase vorne hatte. Verdienter Zweiter, auch mit einem Zwanziger, wurde Daniel Fritz und Pauli Aumann komplettierte - auch mit sehr gute Leistung - das Stockerl.


Wie immer hatte wir einige - wenn auch kleine - Preise vorbereitet. Ein Großteil der Schützen war auch noch bei der Preisverteilung anwesend. Herzlichen Dank dafür!

=============================================================================

Für Staats- und Österreichische Meisterschaften gibt es heuer einige Neuerungen.
So ist die Anmeldung nur mehr ausschließlich über die ASF-Homepage möglich. Das Nenngeld ist im Voraus zu überweisen.
Auch für die drei heurigen Hollabrunner Meisterschaften gibt es keine Ausnahmen für unsere Mitglieder!
Bitte beachtet unbedingt die Hinweise auf der ASF-Homepage und auf den Einladungen!




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü