Direkt zum Seiteninhalt

2020

Aktuelle Infos
Wir gratulieren herzlich:
  • Michaela Haller zum ersten Platz Damen bei der LM AAB Einzellader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum zweiten Platz Allg. Klasse bei der LM AAB Selbstlader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum zweiten Platz Damen bei der ÖM AAB Einzellader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum dritten Platz Damen bei der LM AAB Selbstlader in Mistelbach
  • Florian Schneider zum 2. Platz Junioren LM Trap AUT und 1. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Susanne Lehensteiner zum dritten Platz Damen bei der LM AAB Einzellader in Mistelbach

 Michaela Haller (r.)
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Eigentlich hatte ich befürchtet, die Beteiligung würde sich in Grenzen halten, sind doch seit der Öffnung der Anlage Anfang Juni nicht allzu viele Schützen am Stand. Ich hatte mich aber getäuscht, 43 Teilnehmer waren völlig in Ordnung und annähernd so viele wie in den letzten Jahren. Das größte Kombinationsschießen Österreichs hat alle Jahre wieder seinen Reiz.
Ich will mich mit meinen Leistungen nicht selbst loben, sie waren nicht überragend, aber quer durch alle Bewerbe doch offenbar am gleichmäßigsten und reichten zum 23. Sieg. Ein knapper 21er Schnitt bei den Wurfscheiben und eine gute Kugel waren ein gutes Rezept, aber Bertram Schöberl (den ich schon lange zu den Favoriten zähle) und Peter Falb taten es mir annähernd gleich. Pauli Aumann schoß heuer ausgezeichnet Skeet und stolperte völlig überraschend über einen 14er am Turm und eine eher schwache Kugel.

Junior Benjamin als hervorragender 4. der Gesamtwertung schiebt sich auch immer näher an die Spitze und Florian ist auch nicht weit weg, er kommt mit der neuen Flinte schon besser zurecht. Es dürfte in den nächsten Jahren immer spannender werden!

Eine sehr gute Leistung sah man auch von Michaela Haller in der Damenklasse, top in der Kugel und nur Skeet als wirklichen Schwachpunkt.

10 Disziplinen in kurzer Zeit zu bestreiten, fordert natürlich. Man sah keinen 25er und nur 5 x 24 Treffer in 7 Schrotbewerben (English Sporting ging ja über 30 Scheiben).

Tolles Wetter hatten wir bei der Siegerehrung und so konnten wir auch das Abschlußessen - ausgezeichnet gekocht von unserer Ingrid, unterstützt von ihrem Franz - wirklich genießen. Bei Wunschmusik präsentiert von "DJ Flo" harrten einige (auch der Präsident) noch bis spät in die Nacht aus.

Danke schließlich noch an LAbg. Richard Hogl für die Beteiligung an der Siegerehrung und die Preisspende!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wir gratulieren herzlich:
  • Michaela Haller zu den dritten Plätzen bei der LM Trap AT (Litschau) und ÖM Mixed Skeet Team (Leobersdorf mit Franz Buchinger)
  • Florian Schneider zum 2. Platz Junioren LM Trap AUT und 1. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Rene Eder zum 1. Platz Junioren LM Trap AUT (!) und 2. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Benjamin Schneider zum 3. Platz Junioren LM Trap AUT und 3. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Hermann Fritz zum zum 2. Platz Senioren 2 LM Trap AUT und 2. Platz Senioren 2 ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Herwig Schneider zum Landesmeister Senioren LM Trap AUT in Tattendorf
       
  •         


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Ein echtes Original unseres Vereines ist nicht mehr.
Leopold Schragner ist am 25. März verstorben.
Er war nicht nur ein begeisterter und sehr guter Schütze und ein immer geselliger Mensch,
er hat viel mehr Zeit auf unserer Anlage verbracht, als die Meisten wissen. Er hat Bäume geschnitten, gemäht, Hütten gebaut, jede Woche mit Herbert Eder alle Maschinen gefüllt und Tonnen von Kartons mit Wurfscheiben verteilt.
Nicht nur als unersetzliche Hilfskraft wird er uns in Erinnerung bleiben, auch als Mensch, mit dem wir oft lange bei dem einen oder anderen Glas Wein sehr gesellige Stunden verbracht haben.
RUHE IN FRIEDEN, LIEBER LEOPOLD!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!
Margit Aumann wurde NÖN-Sportlerin des Jahres 2019 des Bezirkes Hollabrunn.
Damit hat unser Verein bei der dritten Nominierung das dritte Mal den Sieg errungen:
2018 Florian Schneider
2019 Benjamin Schneider
2020 Margit Aumann
Herzlichen Glückwunsch der verdienten Siegerin, die am 18.2. im Landhaus St. Pölten ihren Preis entgegennehmen wird!

 
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Neuerungen 2020
Bei ASF-Skeet (ASK) sind ab 2020 wieder 2 Schüsse auf die Einzelscheibe gestattet. Die Wurfweite der Scheiben beträgt zwischen 65 und 68 m. Finale und Stechen werden mit einer Patrone auf die Einzelscheiben bestritten.

Bei ABB (Austrian Büchsen Bewerb) Selbstlader wurde der Punkt 7.3 der Regeln geändert:
Jene Hand, die nicht den Abzug betätigt, muss seitlich auf der Liegefläche aufliegen und darf weder die Waffe - noch Teile der Waffe - oder den restlichen Körper berühren.

In der ASF-Sportordnung wurde der Punkt 9 abgeändert:
Der Wettkampf beginnt mit Beginn des Trainings und endet mit Ende der Siegerehrung.

Bei nationalen Wettkämpfen übt der anwesende ASF Delegierter die Disziplinargewalt an Ort und Stelle aus. Ein Disziplinarfall liegt vor, wenn sich ein Schütze, Richter oder Funktionär unredlich den Anstand oder die Regelwerke bzw. Schiess- und Wettkampfordnung verletzend verhält oder sonst das Ansehen des Verbandes oder des Schützenwesens beeinträchtigt. Je nach Schwere der Schuld wird dies mit folgender Disziplinarstrafe geahndet:
• Verwarnung
• Ausschluss vom Wettkampf mit Aberkennung der erbrachten Wettkampfleistung.
• Verweis
Der Grund der Disqualifikation ist in der Ergebnisliste zu vermerken.
Zurück zum Seiteninhalt