Direkt zum Seiteninhalt

2020

Aktuelle Infos
ACHTUNG! Der Bezirksschiesstag Amstetten am 25.10. wurde auf Grund der nunmehr verschärften Corona-Bestimmungen für Veranstaltungen abgesagt.
Unsere Anlage ist daher in der Winterpause, am Samstag den 25.10.2020 gibt es keinen normalen Trainingsbetrieb mehr.
Die Termine für angemeldete Kleingruppen in den nächsten Wochen bleiben aufrecht.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

11. Hollabrunner Hasenjagd 9.-10.10.2020
Wie bestellt war das Wetter noch erträglich an diesem letzten Bewerbs-Wochenende. 44 Schützen, mehr als im Vorjahr, begeisterten sich für den Traditionsbewerb "Hasenjagd" und beschossen zusammen 2.200 Rollhasen. Davon wurden rund 1580 getroffen, das ergab eine Durchschnittstrefferquote von 73% .
Scheinbar unbezwingbar ist auf diesem Wettkampf Benjamin Schneider, der zum dritten Mal in Serie siegte, immer knapp gefolgt von Florian, der nur einmal (im Jahr 2017) den Spieß umdrehen konnte.  
So einfach es klingt, "nur" 20 Rollhasen zu beschießen, immer hüpft einer drüber, ist ein Schuß zu kurz oder der Schütze nicht konzentriert genug - fast eine "Mensch-ärgere-dich-nicht" - Partie! Trotzdem machte es Spaß. Toll unterwegs waren neben Flo und Benny auch Manfred Kienast als Dritter und Vinzenz Ludwigstorff, der zum ersten Mal mitmachte und gleich 2 x 18 und den dritten Juniorenrang verzeichnete.
Eine Rekordbeteiligung gab es bei den Damen mit 8 Teilnehmerinnen, Doris Stich konnte sich hier vor Pia Rauchenberger und Susi Lehensteiner durchsetzen.  

Ich bin wirklich froh, in so einem schwierigen Jahr unsere Wettkämpfe gut und Corona-frei über die Bühne gebracht zu haben und freue mich schon auf ein neues Jahr, in dem es hoffentlich wieder etwas freier und unbeschwerter zugehen sollte, zumindest wünsche ich mir das für Euch und den JSC!
Vielleicht sehen wir uns noch am nächsten und letzten Wochenende vor der Winterpause, andernfalls wünsche ich allen eine schöne Winterzeit.
Bitte bleibt gesund!

   

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Leider müssen wir uns von einem treuen und langjährigen Clubmitglied verabschieden. Dr. Gerhard FEUCHTINGER ist am 18. September verstorben. Wir werden ihn als stets netten und freundlichen Schützenkollegen in Erinnerung behalten.
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
15 Hollabrunner Entenparcours, 25.-26.9.2020
Trotz widrigem Wetter hatten wir beim beliebten Entenparours mehr geschossene Serien als im Vorjahr. 35 Schützen ritterten um den Sieg und der gelangt überraschend einem Neuling: Franz Sappert zeigte eine tolle Leistung und trug sich mit 37/33 in die Siegerliste ein. Knapp dahinter: Franz Buchinger und Florian Schneider, der gerade von der AOT ÖM in Leobersdorf gekommen war.


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

NÖ Landesmeisterschaft und Österr. Meisterschaft Trap AOT in Leobersdorf, 26.-27.9.2020
8 Grad, starker Wind und Regen errinnerten am Samstag unsere Schützen sehr eindrücklich, dass unser Sport ein Freiluftsport ist. Es war an der Grenze des Erträglichen und die Richter, die den ganzen Tag am Start waren, taten uns wirklich leid. Bei der Landesmeisterschaft gab es leider weder Junioren noch Senioren2. Sepp Weber kam ins Stechen um Platz 2 bei den Senioren, das er leider nicht schaffte, aber als Dritter erreichte er auch das Stockerl. Die Hollabrunner Mannschaft konnte den 2. Platz belegen.
Florian war auf Medaillenkurs bei den ÖM-Junioren, hatte am Sonntag aber leider einen schwarzen Tag. Davon profitierte allerdings Benjamin ganz besonders und sicherte sich den 2. Vize-ÖM innerhalb von 14 Tagen.
Wieder musste Sepp Weber stechen, diesmal gegen 2 andere um Platz 3, auch das gelang nicht. Hermann Fritz sicherte sich bei den Senioren 2 eine Medaille.
Wir gratulieren herzlich:
Benjamin Schneider zum 2. Platz ÖM Junioren
Hermann Fritz zum 3. Platz ÖM Senioren 2
Josef Weber zum 3. Platz LM Senioren
Florian Schneider, Hermann Fritz und Josef Weber zum 2. Mannschaftsrang LM
 
 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
NÖ LM Olympisch Skeet 20.9.2020:
Die Idee, die OSK LM von Leobersdorf kurzfristig nach Hollabrunn zu verlegen, wurde bei der ÖM ASK geboren. In Hollabrunn fanden sich dann erwartungsgemäß einige Schützen, die willig waren, den so schwierigen Bewerb einmal zu bestreiten. Und es fanden sich auch ungeschliffene Diamanten darunter: Hermann Bauer, bis dahin nicht einmal im Besitz eines Wettkampfausweises schlug sich nach einigen Traningsrunden ganz hervorragend und schaffte es sogar ins Finale der besten 6 Schützen. Gustav Sitz-Krumberger krönte sich zum ersten Mal zum Landesmeister (Senioren) und Johann Pfeifer bewies, dass das gute Ergebnis bei der Clubmeisterschaft kein Zufall war.
Petra konnte an die Superleistung der letzten LM anschließen und Benjamin zegte auch keinen Respekt vor der allgemeinen Klasse.
Highlight für alle war das Flashtaubenfinale der besten 6 Schützen quer durch alle Klassen. Hier zeigte sich die enorme Schwierigkeit dieser Schießart und unsere Ungeübtheit auf Reverse-Dubletten, die ja sonst nicht vorkommen.
Das war die Welt von Benjamin! Als Dritter ging er in das Rennen und lag zwischenzeitig sogar in Führung, bevor Martin Feilhammer seine Routine ausspiele und mit einer fehlerfreien Runde den Respektabstand wieder herstellte.  
Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung!

Wir gratulieren unseren Hollabrunner Schützen ganz besonders:
Petra Schneider 2. Platz Damen
Susanne Lehensteiner 3. Platz Damen
Herwig Schneider 2. Platz Allgemeine Klasse
Benjamin Schneider 3. Platz Allgemeine Klasse
Gustav Sitz-Krumberger 1. Platz Senioren
Johann Pfeifer 2. Platz Senioren
Raimund Hengl 3. Platz Senioren
Petra, Benjamin und Florian Schneider 1. Platz Mannschaft
Alexander Burst, Susanne Lehensteiner und Gustav Sitz-Krumberger 2. Platz LM Mannschaft
Johann Pfeifer, Raimund Hengl und Anton Steurer 3. Platz LM Mannschaft   

ERGEBNISSE                               FOTOS
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Eine Schlacht ist geschlagen!  Die LM und ÖM ASF Skeet liegt hinter uns. Ein ganzes Wochenende hatten wir gezittert, dass alles funktioniert, die Maschinen halten und das Wetter schön ist --- und alles trat ein! Keinerlei Grund zur Beschwerde hatten die Teilnehmer, nicht einmal Wind oder Hitze gab es, schon gar kein schlechtes Wetter oder Probleme mit den Wurfscheiben. Und die Schützen sparten nicht mit Lob. Hermann Fritz hatte die Technik voll im Griff und Inge kochte hervorragende Speisen!
Die Leistungen waren ausgezeichnet. Bei der LM am Samstag gab es Hollabrunner Festspiele. 12 von 18 Medaillen gingen an heimische Schützen, 6 an die Familie Schneider, die heuer zusätzlich durch Petra verstärkt worden ist.
Benny mit der zweitbesten Tagesleistung von 88 beeindruckte und holte sich den Landesmeistertitel souverän. Trotz gewaltiger Steigerung im Vergleich zum Vorjahr (116 zu 134), reichte es heuer nicht zum Sieg in der ÖM, dazu war Daniel Lohberger (OÖ, 140) heuer zu gut.
Petra, mit leichtem Druck zur Komplettierung der Damenklasse gezwungen, übertraf alle und auch ihre eigenen Erwartungen gewaltig. Mit 11 Scheiben Vorsprung zu gewinnen und tolle 81 Scheiben zu treffen, hätte niemand vorhergesagt. Und die Leistung ließ auch in der ÖM-Wertung kaum nach, der zweite Platz war auch hier die Belohnung.  
Eine Klasse für sich: "Mr. ASF Skeet" Josef Erbschwendtner, zum dritten Mal hintereinander am Hollabrunner Stand Sieger, war mit seinen 147 unangreifbar, wie auch die Salzburger Mannschaft.
Nicht zuletzt möchte ich auch unseren 15jährigen Jungschützen Vinzenz Ludwigstorff erwähnen, der nach einem 2-wöchigen Skeet-Crashkurs  eine wirklich gute Leistung bot.
Wir gratulieren unseren Hollabrunner Schützen ganz besonders:
Petra Schneider 1. Platz LM und 2. Platz ÖM Damen
Benjamin Schneider 1. Platz LM und 2. Platz ÖM Junioren
Herwig Schneider 1. Platz LM Senioren
Herwig, Benjamin und Florian Schneider 1. Platz LM Mannschaft
Ferdinand Haas 2. Platz LM Senioren
Susanne Lehensteiner 2. Platz LM und 3. Platz ÖM Damen
Florian Schneider 2. Platz LM und 3. Platz ÖM Junioren
Raimund Hengl 2. Platz LM  und 3. Platz ÖM Senioren 2
Alexander Burst, Susanne Lehensteiner und Gustav Sitz-Krumberger 2. Platz LM Mannschaft
Vinzenz Ludwigstorff 3. Platz LM Junioren
Gustav Sitz-Krumberger 3. Platz LM Senioren
Ferdinand Haas, Raimund Hengl und Anton Steurer 3. Platz LM Mannschaft

ERGEBNISSE                                FOTOS

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wir gratulieren herzlich:
Alexius Hardegg zum sensationellen Staatsmeistertitel bei der ÖSTM Parcours in Leobersdorf.
25 Jahre nach dem letzten Parcoursstaatsmeister (Herwig Schneider, 1983 bis 1985) hat es endlich wieder ein JSC Mitglied geschafft und denkbar knapp gewonnen. Immerhin schlug er die Seriensieger "Fefi" Melcher und "Stoffel" Gruber und schoss traumhafte 188 Scheiben.
Auch der Landesmeistertitel ging an den stolzen Alexius.
Moritz Abensperg und Traun zum jeweils 2. Platz bei der LM und ÖSTM Parcours
Michaela Haller zum jeweils 3. Platz bei der LM und ÖSTM Parcours

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Wir gratulieren herzlich:
Den Siegern der Hollabrunner Bezirksmeisterschaft des NÖLV:
1. Johann Pfeifer
2. Pauli Aumann
3. Betram Schöberl
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wir gratulieren herzlich:
  • Michaela Haller zum zweiten Platz Damen bei der ÖM Trap AAT in Marchegg
  • Hermann Fritz zum dritten Platz Senioren 2 bei der NÖ LM Trap AAT in Marchegg
  • Florian Schneider zum Österreichischen Meister und NÖ Landesmeister bei der ÖM und NÖ LM Trap AAT in Marchegg,
    wobei er mit 144 einen fantastischen persönlichen Rekord aufgestellt hat, mit dem er auch in der Allgemeinen Klasse die Finalqualifikation geschafft hätte!
  • Benjamin Schneider zum jeweils dritten Platz bei der ÖM und NÖ LM Trap AAT in Marchegg,
    wobei auch er mit 134 einen persönlichen Rekord geschossen hat!
  •  
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wir gratulieren herzlich:
  • Michaela Haller zum ersten Platz Damen bei der LM AAB Einzellader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum zweiten Platz Allg. Klasse bei der LM AAB Selbstlader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum zweiten Platz Damen bei der ÖM AAB Einzellader in Mistelbach
  • Michaela Haller zum dritten Platz Damen bei der LM AAB Selbstlader in Mistelbach
  • Susanne Lehensteiner zum dritten Platz Damen bei der LM AAB Einzellader in Mistelbach

 Michaela Haller (r.)
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Eigentlich hatte ich befürchtet, die Beteiligung würde sich in Grenzen halten, sind doch seit der Öffnung der Anlage Anfang Juni nicht allzu viele Schützen am Stand. Ich hatte mich aber getäuscht, 43 Teilnehmer waren völlig in Ordnung und annähernd so viele wie in den letzten Jahren. Das größte Kombinationsschießen Österreichs hat alle Jahre wieder seinen Reiz.
Ich will mich mit meinen Leistungen nicht selbst loben, sie waren nicht überragend, aber quer durch alle Bewerbe doch offenbar am gleichmäßigsten und reichten zum 23. Sieg. Ein knapper 21er Schnitt bei den Wurfscheiben und eine gute Kugel waren ein gutes Rezept, aber Bertram Schöberl (den ich schon lange zu den Favoriten zähle) und Peter Falb taten es mir annähernd gleich. Pauli Aumann schoß heuer ausgezeichnet Skeet und stolperte völlig überraschend über einen 14er am Turm und eine eher schwache Kugel.

Junior Benjamin als hervorragender 4. der Gesamtwertung schiebt sich auch immer näher an die Spitze und Florian ist auch nicht weit weg, er kommt mit der neuen Flinte schon besser zurecht. Es dürfte in den nächsten Jahren immer spannender werden!

Eine sehr gute Leistung sah man auch von Michaela Haller in der Damenklasse, top in der Kugel und nur Skeet als wirklichen Schwachpunkt.

10 Disziplinen in kurzer Zeit zu bestreiten, fordert natürlich. Man sah keinen 25er und nur 5 x 24 Treffer in 7 Schrotbewerben (English Sporting ging ja über 30 Scheiben).

Tolles Wetter hatten wir bei der Siegerehrung und so konnten wir auch das Abschlußessen - ausgezeichnet gekocht von unserer Ingrid, unterstützt von ihrem Franz - wirklich genießen. Bei Wunschmusik präsentiert von "DJ Flo" harrten einige (auch der Präsident) noch bis spät in die Nacht aus.

Danke schließlich noch an LAbg. Richard Hogl für die Beteiligung an der Siegerehrung und die Preisspende!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Wir gratulieren herzlich:
  • Michaela Haller zu den dritten Plätzen bei der LM Trap AT (Litschau) und ÖM Mixed Skeet Team (Leobersdorf mit Franz Buchinger)
  • Florian Schneider zum 2. Platz Junioren LM Trap AUT und 1. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Rene Eder zum 1. Platz Junioren LM Trap AUT (!) und 2. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Benjamin Schneider zum 3. Platz Junioren LM Trap AUT und 3. Platz Junioren ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Hermann Fritz zum zum 2. Platz Senioren 2 LM Trap AUT und 2. Platz Senioren 2 ÖM Trap AUT (beide in Tattendorf)
  • Herwig Schneider zum Landesmeister Senioren LM Trap AUT in Tattendorf
       
  •         


++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Ein echtes Original unseres Vereines ist nicht mehr.
Leopold Schragner ist am 25. März verstorben.
Er war nicht nur ein begeisterter und sehr guter Schütze und ein immer geselliger Mensch,
er hat viel mehr Zeit auf unserer Anlage verbracht, als die Meisten wissen. Er hat Bäume geschnitten, gemäht, Hütten gebaut, jede Woche mit Herbert Eder alle Maschinen gefüllt und Tonnen von Kartons mit Wurfscheiben verteilt.
Nicht nur als unersetzliche Hilfskraft wird er uns in Erinnerung bleiben, auch als Mensch, mit dem wir oft lange bei dem einen oder anderen Glas Wein sehr gesellige Stunden verbracht haben.
RUHE IN FRIEDEN, LIEBER LEOPOLD!
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DANKE FÜR EURE UNTERSTÜTZUNG!
Margit Aumann wurde NÖN-Sportlerin des Jahres 2019 des Bezirkes Hollabrunn.
Damit hat unser Verein bei der dritten Nominierung das dritte Mal den Sieg errungen:
2018 Florian Schneider
2019 Benjamin Schneider
2020 Margit Aumann
Herzlichen Glückwunsch der verdienten Siegerin, die am 18.2. im Landhaus St. Pölten ihren Preis entgegennehmen wird!

 
 
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Neuerungen 2020
Bei ASF-Skeet (ASK) sind ab 2020 wieder 2 Schüsse auf die Einzelscheibe gestattet. Die Wurfweite der Scheiben beträgt zwischen 65 und 68 m. Finale und Stechen werden mit einer Patrone auf die Einzelscheiben bestritten.

Bei ABB (Austrian Büchsen Bewerb) Selbstlader wurde der Punkt 7.3 der Regeln geändert:
Jene Hand, die nicht den Abzug betätigt, muss seitlich auf der Liegefläche aufliegen und darf weder die Waffe - noch Teile der Waffe - oder den restlichen Körper berühren.

In der ASF-Sportordnung wurde der Punkt 9 abgeändert:
Der Wettkampf beginnt mit Beginn des Trainings und endet mit Ende der Siegerehrung.

Bei nationalen Wettkämpfen übt der anwesende ASF Delegierter die Disziplinargewalt an Ort und Stelle aus. Ein Disziplinarfall liegt vor, wenn sich ein Schütze, Richter oder Funktionär unredlich den Anstand oder die Regelwerke bzw. Schiess- und Wettkampfordnung verletzend verhält oder sonst das Ansehen des Verbandes oder des Schützenwesens beeinträchtigt. Je nach Schwere der Schuld wird dies mit folgender Disziplinarstrafe geahndet:
• Verwarnung
• Ausschluss vom Wettkampf mit Aberkennung der erbrachten Wettkampfleistung.
• Verweis
Der Grund der Disqualifikation ist in der Ergebnisliste zu vermerken.
Zurück zum Seiteninhalt