Direkt zum Seiteninhalt

2014

Aktuelle Infos

________________________________________
________________________________________
Josef Wittmann

Ein langjähriges Clubmitglied und früherer Mitarbeiter des JSC Hollabrunn ist leider verstorben. Er wird uns vor allem mit seinem unermüdlichen Einsatz für seinen Enkel Alex Grasspointner in Erinnerung bleiben, mit dem er schon im Alter von 12 Jahren wöchentlich am Schießplatz erschien. Mit Erfolg – wie wir mittlerweile wissen!
  
 +++PARTE+++
________________________________________


5. Hollabrunner Hasenjagd am 3. und 4.10.2014
36 Teilnehmer unterstrichen die Beliebtheit unseres Schlussbewerbes im Jahr. Die meisten bestritten mehrere Runden, aber der Eifrigste war der 13jährige Junior Florian Schneider mit 9 Serien. Zum ersten Mal im Jagdanschlag schießend, zeigte er eine tolle Leistung, die mit einem 16er schließlich belohnt wurde.
Johann Wiesi, der persönlich unter der Woche das Layout erstellte, wollte mit mir schon wetten, dass kein 20er fällt, er hat die Leistungen der Schützen aber unterschätzt. Vorne ging es ganz eng zu und Johann Pfeifer erlegte den berühmten Hasen mehr, der den Unterschied zwischen Platz 1 und 3 ausmachte.
Herzlichen Glückwunsch!



Staatsmeisterschaft ASF Skeet am 27.und28.9.2014
Wir haben keine Kosten und Mühe gescheut und auf Anlage 2 eine nagelneue Skeetanlage eingebaut. Leider hielt sich die Beteiligung mit 16 Schützen sehr in Grenzen. Der Wettkampf war toll, es gab keine Probleme, Schützen und Personal gaben ihr Bestes diese letzte Staatsmeisterschaft ASF Skeet zu etwas Besonderem zu machen.
(In Zukunft werden alle „jagdlichen“ ASF-Disziplinen nur mehr Österr. Meisterschaften sein).
Spannend war der Kampf zwischen dem Bundestrainer Josef Hahnenkamp, der den letzten Staatsmeistertitel unbedingt wollte, und dem Kaderschützen Martin Feilhammer, der erst in der letzten Serie des Grunddurchganges etwas Respekt vor dem Altmeister zeigte.
Hahnenkamp ließ sich dann im Finale etwas aus dem Konzept bringen und längere Zeit sah es nach einem Stechen aus, bis auch Martin Nerven zeigte und sich mit dem 2. Platz begnügen musste. Oberösterreich erschien zwar mit starken Schützen, trotzdem dreht unser Daniel Fritz auf seiner Heimanlage im Finale noch das Ergebnis um und sicherte mit dem 3. Platz den vollen Triumpf für Niederösterreich. Da die drei in einer Mannschaft starteten, war auch dieser Titel keine Frage.
Susi Lehensteiner kämpfte tapfer mit verletzter Schulter, konnte aber den Sieg der Oberösterreicherin Sandra Scherr nicht ganz verhindern.
Bemerkenswert – wie auch bei der LM in Tattendorf – war unser Handysportler Raimund Hengl, der sich trotz seiner Behinderung den Sieg in der Seniorenklasse nicht nehmen ließ.
Herzlichen Glückwunsch allen Preisträgern, ganz besonders natürlich den Schützen des JSC.

NÖLM ASF Skeet in Tattendorf – Hollabrunn Erfolge
Tattendorf ist für Hollabrunner Schützen immer ein guter Boden. Ich habe alleine gut 15 meiner Landesmeistertitel dort errungen. Diesmal war zwar kein Hollabrunner Stockerlplatz in der allgemeinen Klasse drinnen, Susanne Lehensteiner schlug sich mangels Damenklasse bei den Herren aber prächtig und wurde mit guten 76 Treffern 4.
Raimund Hengl besiegte auf seinem Stockerl zwei gute Mitstreiter und gewann bei den Senioren 2, Otto Krippel wurde Zweiter bei den Senioren 1. Die Hollabrunner Mannschaft mit den Obengenannten sorgte mit dem dritten Platz für Medaille Nr. 4 an diesem Tag.
Herzlichen Glückwunsch und kommt bitte alle auch zur Staatsmeisterschaft am Wochenende!

9. Hollabrunner Entenparcours:
Der Wetterbericht für dieses Wochenende war so schlecht, dass ich mit einer Absage des Bewerbes rechnete. Strömender Starkregen in der Nacht überschwemmte zwar den Platz, aber zum Golfspielen war ja keiner angetreten und zu den Betriebzeiten regnete es fast nicht.
Natürlich war die Teilnehmerzahl dem Wetter angepasst. 23 Starter ließen es sich trotzdem nicht nehmen. Verdienter Sieger wurde Johann Pfeifer mit den Spitzenresultaten 37-36. Markus Bayer schoss zwar einen 37er am Freitag, zog am Samstag aber den viel besser dotierten Bewerb in Wiener Neustadt vor und wurde in Hollabrunn daher nur Zweiter. Immer gut bei der Entenjagd ist Otto Krippel, der das Podest komplettierte.
Johann Wiesi hatte auch bei diesem Wettkampf seine Finger im Spiel und dirigierte aus dem Krankenhaus die nicht ganz einfache Parcourseinstellung.



Hollabrunner Hegeringmeisterschaft:
Wie in den letzten Jahren blieben 15 Mannschaften dem Bewerb treu. Nur eine Mannschaft musste mit einem Mann weniger antreten, der nicht erschienen war. Bei halbwegs gutem und windstillem Wetter wurde der Wettkampf pünktlich und problemlos abgewickelt. Seriensieger Weyerburg schaffte nach 6jähriger Durststrecke endlich wieder einmal den Sieg, dies mit einer hervorragenden Leistung. Wie im Vorjahr wurde Hollabrunn Zweiter, knapp vor den Therner Jägern. Der Vorjahressieger Ziersdorf kam heuer über Platz 6 nicht hinaus.
Die Parcours waren heuer etwas leichter als im Vorjahr ausgesteckt, was sich in den durchwegs guten Leistungen abzeichnete.
In der Einzelwertung wurde es enorm knapp. Nur 1 Punkt trennte die drei am Siegespodest, wobei Markus Bayer (Göllersdorf) mit dem einzigen 25er am Parcours verdient die Nase vorne hatte. Die beiden anderen, nämlich Gunter Österreicher (Hollabrunn) und Gerald Mantler (Maissau), waren tauben- und kugelgleich und unterschieden sich letztlich nur durch die Bockwertung.
BJM-Stellvertreter Ing. Wolfgang Strobl gratulierte den Schützen zur ihren Leistungen und bedankte sich bei der Mannschaft des JSC für die problemlose Durchführung.
 


Kaliber 16&20 Pokalbewerb:
Nach der Absage der Firma RUAG als Sponsor haben wir diesen Bewerb zu einem unverbindlichen Übungswettkampf umgebaut. Man konnte ohne Preissteigerung mit allen Ermäßigungen den Wettkampf bestreiten, dazwischen auch üben und wer mit Kaliber 12 anrückte, der schoss einfach außer Konkurrenz. Das Konzept wurde gut angenommen, die Leistungen wurden mit Pokalen und Patronen belohnt.
20 eher nahe Ziele, hauptsächlich von den Türmen galt es zu beschießen, eine volle Serie schaffte aber keiner. Mit dem einzigen 19er ging der Sieg an Roman Figl.


Doris Stich und Hermann Fritz - Auswärtserfolge im A-Trap:
Unsere beiden Aushängeschilder im A-Trap Schießen haben heuer ein Monsterprogramm absolviert. Neben sonstigen Aktivitäten waren sie bei folgenden Trap-Bewerben dabei und belegten die folgenden Platzierungen:

Meisterschaft LM AFO
Tattendorf LM AFA
D. Wagram LM AFU
Lassee STM AFA
Tattendorf STM AFO
Leobersd. STM AFU
Zwettl STM FA
Steinbrunn
Doris Stich
(Damenklasse) - 2. keine
Damenklasse 3. 2. 2. 2.
Hermann Fritz
(Senioren 1) 1. 7. 1. 3. 3. 3. -

Hermann bot diesmal in Zwettl eine Klasseleistung. Mit 141/150 Treffern (23-23-22-25-24-24)  schoss er seine Jahresbestleistung , machte nur 2 Fehler mehr als der Sieger Josef Kasbauer und erreichte das Stechen um den 2. Platz, wieder gegen Franz Hackl, den er in Tattendorf beim Kampf um Platz 3 besiegen konnte. Diesmal war der Steirer jedoch knapp besser (19 zu 18 mit nur 1 Patrone) und Hermann wurde wieder Dritter wie bei den anderen beiden Staatsmeisterschaften dieses Jahres.
2 Landesmeister und 3 dritte STM-Platzierungen sind eine ganze Menge Medaillen für den JSC und Hermann Fritz.

Doris machte in Zwettl das Triple perfekt. Nach dem 3. Platz in Tattendorf und den beiden zweiten Plätzen in Leobersdorf und Zwettl schaffte sie auch im sportlichen Trap FA (15 Meter) in Steinbrunn Platz 2 und ist somit dreifache Vizestaatsmeisterin 2014!

Der Verein gratuliert und bedankt sich für die erbrachten Leistungen!

LM Compak Sporting Marchegg 2014
Wie immer ist Marchegg ein guter Boden für uns. 4 Medaillen brachen die Hollabrunn Schützen auch heuer wieder nach Hause. Michaela Haller wurde NÖ Landesmeisterin in der Damenklasse vor Marianne Krippel. Otto Krippel belegte den 2. Platz in der Seniorenwertung und die Hollabrunner Mannschaft (Daniel Fritz, Pauli Aumann und Gerhard Steibl) erreichte den 3. Rang bei immerhin 14 gemeldeten Mannschaften.
Der Verein gratuliert!

Doris Stich - doppelte Vizestaatsmeisterin!
In Leobersdorf fixierte Doris bei der STM Trap AFO ihren zweiten heurigen Vizestaatsmeistertitel. Hermann Fritz wurde in der Seniorenklasse Dritter.

Clubmeisterschaft 2014
37 Teilnehmer waren eine beachtliche Anzahl an diesem sehr heißen Wochenende, zusätzlich am Höhepunkt der Ernte, die sicher auch Manchen abhielt. Trotzdem wurden einige sehr bemerkenswerte Leistungen erzielt. Markus Bayer bestritt urlaubsbedingt nur 4 Bewerbe und schoss hier 2 x 25 und 1 x 24. Im English Sporting blieb er bei nurt 5 Fehlschüssen. Auf den 4 Serien nahm er dem Clubmeister Daniel Fritz 2 Scheiben ab. Ob dies für die Gesamtwertung gereicht hätte, bleibt der Spekulation überlassen.
Daniel fixierte ohne Schwachpunkt seinen 2. Clubmeistertitel. Dass es zum Teil weniger Punkte als in den Vorjahren waren, lag daran, dass ohne Double Trap und mit reduzierten KK-Ringen weniger Punkte zu vergeben waren (2012: 1375 Punkte, 2013: 1275 und 2014: 1225).
Hervorzuheben waren die Maximalleistungen:
Markus Bayer und Daniel Fritz am Turm (25), Markus Bayer Parcours (25), Herbert Lukaseder English Sporting (30), Rudolf Haas Jagdliche Kugel (100)
Junior Florian Schneider schoss mit 15 Treffern am Compak seinen persönlichen Rekord.
Doris Stich schaffte mit dem 3. Platz bei Trap AFA die erste Damenplatzierung in dieser Disziplin.   
Leider war es durch die Erkrankung von Schießleiter Johann Wiesi die erste Clubmeisterschaft der Geschichte ohne ihn. Wir wünschen ihm eine baldige Gesundung!
Die von mir durchgeführte Siegerehrung und das Einladungsessen an die Teilnehmer, sehr gut gekocht von Franz, beendeten die heurige Clubmeisterschaft in den kühleren Abendstunden.    


________________________________________
Rudolf Haas - Vizeeuropameister!

Großartig schlug sich der JSC-Hollabrunn Schütze Rudolf Haas wiederum bei der  EM Combined Game Shooting in Mäntsälä Finnland.
Die österreichische Mannschaft mit Haas wurden knapp hinter den starken Tschechen Zweite und verdrängten die Gastgeber Finnland auf den dritten Platz. Im Schrotbewerb erreichte die Mannschaft den Sieg, im Kugelbewerb den 5. Platz.
Rudolf Haas war bester Österreicher als 4. von knapp 200 Schützen im Schrotbewerb 50 Trap/ 50 Compak (96 Treffer). In der Gesamteinzelwertung schaffte er den guten 37. Rang (Helmut Rosskopf wurde hier als bester Österreicher Dritter).
Bemerkenswert war, dass Rudi wenige Tage vor dem Wettkampf eine Gallenoperation hatte und trotzdem so souverän schoss. Lediglich beim laufenden Keiler hatte er laut eigener Aussage Probleme mit der Koordination auf Grund der Nachwirkungen der Narkose und der Reisestrapazen.
Der JSC Hollabrunn gratuliert seinem "Aushängeschild" sehr herzlich!  
Die gesamten Ergebnisse sind hier zu finden:   


________________________________________
Doris Stich - Vizestaatsmeisterin!

Bei der Staatsmeisterschaft Trap FA in Steinbrunn/Burgenland gab es eine Medaille für den JSC Hollabrunn: Doris Stich erreichte den 2. Platz unter 6 Damen hinter der Lokalmatadorin Lieselotte Kugler.
Für Doris, die kaum sportlich Trap trainiert, eine hervorragende Leistung, herzlichen Glückwunsch!
________________________________________
18. Hollabrunner Jagdschießen (Karl Brandstätter Gedenkschießen):

Der Traditionsbewerb hat sich meiner Meinung nach wesentlich mehr Teilnehmer verdient. Eine so schöne jagdliche und eher leichte Kombination (Trap-Turm-Compak-Parcours) sollte auch Schützen anziehen, die sonst wettkampfscheu sind. Zumindest tat er das früher immer. Im Vorjahr 11 und heuer 12 Starter waren nicht das Gelbe vom Ei und auch wenn der Verein bei solchen Bewerben kein Defizit schreiben kann, fragt man sich, was der „normale“ Schütze eigentlich möchte. Sich mit anderen bei kleinen familiären Bewerben auf der eigenen Anlage zu messen, kommt auch immer mehr aus der Mode. Dass es ein hervorragendes Wettkampftrainig für die kommende Hegeringmeisterschaft gewesen wäre, die Erkenntnis kommt zu spät…
Den Sieg holte Otto Krippel mit sehr guten 91 Treffern vor Markus Bayer und Pauli Aumann, wozu wir herzlich gratulieren.

________________________________________
Wieder tolle Erfolge unserer Schützen:

Bei der Österreichischen Meisterschaft Kombination (Combined Game Shooting) gingen 4 Medaillen an Hollabrunner Schützen: Rudolf Haas gewann überlegen die Seniorenwertung mit der absoluten Tageshöchstleistung aller Klassen von 390 Punkten (der Österr. Meister in der allg. Klasse hatte 378!) vor dem Hollabrunner Mitglied Roman Figl (372). Haas war auch Mitglied der Siegermannschaft NÖ1. Heinrich Weidner erreichte bei den Senioren II den 3. Platz.

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft Trap AFA wurde Doris Stich Dritte von 6 Damen und Hermann Fritz erreichte bei den Senioren ebenfalls den 3. Platz nach einem Stechen, das er gegen den Steirer Franz Hackl mit 23 zu 18 entscheiden konnte.

Allen Preisträgern gratuliert der JSC Hollabrunn herzlich!

Alle Ergebnisse wie immer auf der SUN-Homepage: SUN

________________________________________

Doppelter Landesmeister Hermann Fritz

Sowohl bei der Landesmeisterschaft AFO in Tattendorf, als auch bei der LM AFU in Lassee konnte Hermann Fritz den Landesmeistertitel in der Seniorenklasse erringen. In Lassee schoss er ausgezeichnete 92 Scheiben! Der JSC Hollabrunn gratuliert!
Hermann war seit langer Zeit der erste Schütze, der an allen drei Landesmeisterschaften (AFA-AFO-AFU) im heurigen Jahr teilgenommen hat. Auch bei der Staatsmeisterschaft AFA in Tattendorf möchte er heuer antreten, wozu wir ihm alles Gute wünschen.

________________________________________
Auswärtserfolg für Hollabrunn:

Bei der LM Trap AFA in Deutsch-Wagram erreichte DI Dr. Tatjana Figl-Wolfsberger den Landesmeistertitel in der Damenklasse vor Doris Stich, beide JSC Hollabrunn. Wir gratulieren ganz herzlich zu der tollen Leistung!

________________________________________

LM NÖ und Wien Parcours
Einen Tag nach den Protteser Meisterschaften war unser Thernerberg Schauplatz einer LM. 63 genannte und schließlich 61 teilnehmende Schützen waren sehr zufrieden stellend. Der Bewerb verlief trotz ungünstigem leichtem Nieseln den ganzen Tag über locker und entspannt. Die großen Maschinenprobleme der Staatsmeisterschaft blieben aus und Schützen, Personal, Richter und Schießleiter verbrachten einen „friedlichen“ Sonntag.
Eine Wahnsinnsleistung schaffte Junior Alexander Grasspointner (Mannlicher SV) mit 96 Treffern und den beiden einzigen 25ern am diesem Tag. Das stellte sogar den ersten Landesmeistertitel von Markus Bayer (Mannlicher SV) etwas in den Schatten. JSC-Schütze Pauli Aumann rettete sich mit guten 84 Treffern als Dritter hinter Roman Steibl (Mannlicher SV) auf das Podest, weil Johannes Stöger (Melk) beim Aufruf zum Stechen mit Abwesenheit glänzte.
Das Hollabrunner Dreimäderlhaus Marianne Krippel, Michaela Haller und Doris Stich hielten die Konkurrenz aus Marchegg und Schrick auf Distanz und verteidigte die ersten drei Plätze. Gratulation vor allem an Marianne zum Landesmeistertitel!
Johann Wiesi ohne Podestplatz bei den Senioren 2 wäre schlicht undenkbar.
Wirklich eine tolle Leistung bot auch Handysportler Raimund Hengl der mit 68 Treffern so manches „Zweibein“ locker hinter sich ließ.
Nach meinem Empfinden war es ein toller Bewerb, auch Uschi Hieß und ihr Team wurden wieder einmal für die gute Gastronomie sehr gelobt.

________________________________________

Auswärtserfolg bei der LM Kombination
Am 17.5. kämpften einige Hollabrunner in Prottes bei der LM Kombination. Erstmals in Österreich wurde von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, 5 Kugelschüsse auf den Laufenden Keiler in die Wertung zu nehmen.
Rudolf Haas gewann die Seniorenklasse mit einem sehr guten Ergebnis, das ihm in der allgemeinen Klasse nur 3 Punkte hinter dem Sieger Platz 2 eingebracht hätte. Gottfried Maurer wurde Dritter bei den Senioren. Gemeinsam mit Pauli Aumann schafften die Hollabrunner auch in der Mannschaftswertung als Dritte einen Stockerlplatz bei immerhin 7 Mannschaften und vor den beiden starken Melker Teams. Der JSC gratuliert!

________________________________________

Bezirksmeisterschaft im Jagdlichen Schießen Hollabrunn
Diese Bewerb führt seit Jahrzehnten in Hollabrunn ein Mauerblümchendasein. Obwohl die Hergeringschießen weitaus zahlreicher besucht sind als in den meisten Bezirken, ist bei der BM eine nicht zu überwindende Scheu da, sich zu blamieren. Dabei zeigten die letzten Jahre, dass die Bezirksmeister nicht unbedingt immer aus dem Milieu der Wettkampfschützen kommen.
Heuer war das mit Johann Wiesi allerdings der Fall. Er konnte sich gegen 10 Mitstreiter durchsetzen und wurde Bezirksmeister 2014 vor Markus Bayer und Pauli Aumann.

________________________________________
Österreichische Staatsmeisterschaft Compak Sporting
Über die Beteilung von 62 Schützen darf man nicht meckern. Die Arbeit in den Wintermonaten für den Bau des 4. Compaks auf Stand 1 hat sich gelohnt. Leider funktionierten die Maschinen auf Stand 2 problemlos im Training, nicht aber am Wettkampfmorgen. Hier war einige Reparatur erforderlich, dann gab es aber kaum mehr Probleme. Das Wetter war kühler als zuletzt, am Sonntag sogar mit Nieselregen.
Spannend war das Stechen um Platz 3 in der allgemeinen Klasse zwischen 3 Schützen, die sich nichts schenkten und eine tolle Leistung zeigten.

________________________________________
3. Hollabrunner Schnepfenstrich
Die kleinen Bewerbe, die mit dem normalen Training mitlaufen, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Ansturm war - wohl auch durch das Superwetter - beachtlich. Die Kassa öffnete um 13:30 Uhr. Um 14:10 Uhr gab es keine Serie mehr zu kaufen. Natürlich tut es uns leid, wenn Späterkommende  nicht mehr am Bewerb teilnehmen können, mit so einem Andrang war aber nach den letzten beiden Jahren nicht zu rechnen.
Der Stand wurde wieder liebevoll von Johann Wiesi in einen kleinen Wald umgebaut, die Schnepfenziele wurden so den echten ähnlicher. Nur ein einziger 19er - vom österreichischen Spitzenschützen Josef Melcher - zeigte auch von gewissen Schwierigkeiten.
Die Teilnehmer waren sich jedenfalls einig, dass es ein schöner und gelungener Bewerb war.


________________________________________
Karl Schneider

Leider hat unser lieber Freund Karli, ein eifriger Besucher unserer Anlage und begeisterter Schütze, seinen Kampf gegen die schwere Krankheit verloren. Er wird uns mit seinem freundlichen, netten und hilfsbereiten Wesen immer in Erinnerung bleiben!    

________________________________________

Eifrig wird schon an der Auswinterung der Anlage gearbeitet.
Neue Gewehrständer bieten nun Platz für mehr Waffen, in der Kantine gab es Umbauarbeiten und die Trap 1 Anlage vor dem Clubhaus wurde nun zum 4. Compak Stand für die Staatsmeisterschaft adaptiert. Ende März wird man hier Compak Sporting testen können.

________________________________________
In der Sitzung am 16. Jänner 2014
 wurde der vorläufige JSC-Terminkalender 2014 beschlossen. Er ist bereits online abrufbar.
 Ebenso kann der vorläufige Kalender der nationalen Bewerbe bereits abgerufen werden.
 Markus Bayer beendete aus privaten Gründen seine Mitwirkung im Clubvorstand.
 Gleichzeitig wurden zwei neue Vorstandsmitglieder kooptiert: Susanne Lehensteiner und Daniel Fritz.
  Der Verein wurde heuer mit der Durchführung von 2 Staatsmeisterschaften (Compak Sporting und ASF-Skeet) und einer NÖ Landesmeisterschaft (Parcours) beauftragt. Sowohl Compak als auch Parcours sind auf 4 Ständen geplant.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü